Ausbildung ist die sicherste Investition in die Zukunft

Trainer und Trainerinnen für den Nachwuchs im Unternehmen

Sie benötigen für die Personalentwicklung und Nachwuchsgewinnung in Ihrem Unternehmen fähige und kompetente Ausbilder?

Sie möchten Ihre Auszubildenden durch eine fundierte und erfolgreiche Ausbildung langfristig an Ihr Unternehmen binden?

Sie möchten Ihre Auszubildenden auf dem Weg zur eigenständig denkenden und handelnden Person begleiten – und so auch zu einem positiven Arbeitsklima unter allen Beschäftigten beitragen?

Sie benötigen das nötige Know-how, damit die duale Berufsausbildung ein Erfolgsmodell bleibt?

Wer soll die Prüfung zur Ausbildereignung ablegen?

  • Alle Mitarbeiter, die das Thema „Ausbildung“ als wichtige Aufgabe sehen und sich der Verantwortung bewusst sind.
  • Alle Mitarbeiter, die umfassende berufs- und arbeitspädagogische Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten benötigen, um der Verantwortung als Ausbilder gerecht zu werden.
  • Alle Mitarbeiter, die weit mehr sein sollen als Anweiser.

Ausbildungsinhalte des Vorbereitungsseminars

  • Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Methoden und Instrumente, um die betriebliche Ausbildung optimal zu planen und durchzuführen – effektiv, verständlich und zielorientiert.
  • Im Mittelpunkt des Vorbereitungsseminars steht die Auseinandersetzung mit den vier Handlungsfeldern gemäß AEVO (Ausbildereignungsverordnung).
  • Dieses Wissen beschränkt sich nicht nur auf die eigentliche Durchführung der Ausbildung, sondern beschäftigt sich auch mit den Rahmenbedingungen, die im Unternehmen erfüllt werden müssen. Im Mittelpunkt der Gesetze und Vorschriften steht hier das Berufsbildungsgesetz.
  • Eine gezielte Vorbereitung auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer wird anhand von Übungsaufgaben gewährleistet.

Kosten und weitere Informationen

396,00 Euro (MwSt.befreit)

Zur Prüfung vor der IHK wird eine gesonderte Prüfungsgebühr fällig, die sich nach dem Gebührensatz der jeweiligen IHK richtet und direkt mit der Prüfungsanmeldung von der IHK berechnet wird.

Prüfungszulassung

Zur Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer ist zugelassen, wer die fachliche Eignung zum Ausbilder im Sinne des § 30 BBiG nachweist. Zugelassen wird auch, wer die übrigen Zulassungsvoraussetzungen zu einer anerkannten Fortbildungsprüfung nach GG 53, 54 BBiG erfüllt, für die die Abschlussprüfung das Bestehen der AEVO-Prüfung voraussetzt.

Sie haben weitere Fragen?

Für weitere Informationen und zur Anmeldung bitte an folgende Kollegen/innen wenden:

Martin Schnetz
Key Account Manager
martin.schnetz@ifaa.de
+49  172.5831677
+49 6202 2751 37

Andreas Klein
Bildungsberater
andreas.klein@ifaa.de
+49 171 7545289

Anna Vahle
Bildungsberaterin
Regionalleitung NRW
anna.vahle@ifaa.de
+49 172 8040780

Sie können uns auch über unser Kontaktformular schreiben.